Ausbildung zum Therapiebegleit-, Pädagogikbegleit-, Besuchs- und Schulhund

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Hunde in einer Therapie,

Fördermaßnahme oder bei einem Besuchsdienst begleitend wirksam sein können.

Dieses Potential möchten wir in der Ausbildung zum Therapiebegleit-, Pädagogikbegleit-, Besuchs- und Schulhund ausschöpfen und in die praktische Arbeit transportieren.

Hierzu verknüpfen wir Inhalte aus dem fortgeschrittenen Hundetraining, der Hundepsychologie, der Assistenzhundearbeit mit den wichtigsten Erkenntnissen aus Therapie, Pädagogik und Bildung.

Wir freuen uns darauf dich und deinen Hund beim Eignungstest kennen zu lernen. 

Pädagogikbegleithund

Du möchtest weitere Informationen?

Schulhund

Der Eignungstest

Im Eignungstest wird sowohl das Wesen des Hundes, als auch die Fähigkeit des Halters, seinen Hund zu verstehen und in unterschiedlichen Situationen angemessen zu reagieren, überprüft. Da der zukünftiger Therapiebegleit-, Pädagogikbegleit-, Besuchs- oder Schulhund immer im engen Kontakt mit fremden Menschen ist, ist es notwendig, dass das Mensch-Hund-Team bereits zu Beginn grundlegende Fähigkeiten mitbringt. Im Vordergrund der Bewertung steht immer die Mensch-Hund-Beziehung und die gemeinsame Interaktion.

Das Mensch-Hund-Team gilt als geeignet, wenn in der Prüfung mindestens 17 von 20 Testsituationen als „bestanden“ bewertet werden. Sollte während der Testung seitens des Hundes aggressives Verhalten, kopfloses Fluchtverhalten oder übermäßige Stressanzeichen zu beobachten sein, führt dies ebenfalls zum „nicht-Bestehen“ des Eignungstests.

Der Eignungstest ist inhaltlich auf den Einsatz in Schulen oder Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen ausgerichtet. In der Testung achten wir stets darauf, dass die Situationen für den Hund positiv beendet werden. Nach Beendigung der Prüfung erhälst du schriftlich das Ergebnis mit der Auswertung der verschiedenen Testsituationen.


Inhalte der Ausbildung

  • Einsatz eines Therapiebegleit., Pädagogikbegleit-, Besuchs- und Schulhund
  • Ausdrucksverhalten und Körpersprache des Hundes
  • Lernverhalten des Hundes
  • Gesundheit
  • Haltung
  • Hygienerichtlinien
  • Erste Hilfe am Hund
  • Gehorsam in verschiedenen Situationen
  • Praktische Übungen
  • Training der relevanten Spezialfähigkeiten des Hundes
  • Wirkung von Hunden auf Menschen
  • Planung und Durchführung von tiergestützten Interventionen
  • u.v.m.

 


Therapiehund